Drei Punkte, aber die ETW trauert

Eintracht Wald-Michelbach gewann in der Verbandsliga ihr erstes Punktspiel des Jahres am Samstag vor eigenem Publikum gegen Viktoria Urberach deutlich mit 3:0 (2:0).

Die Partie stand jedoch unter dem Eindruck des Todes von Bianca Wojcik, Ehefrau von ETW-Kassenwart Wolfgang Wojcik und Tochter des Vorsitzenden Peter Bihn. Sie war ein langjähriges, engagiertes Mitglied des Vereins. Die ETW-Familie trauert, und die Umstände waren schwierig, doch die Mannschaft wollte für ihren Präsidenten und dessen Familie spielen, betonte Trainer Ralf Ripperger.

Schon in der 5. Minute markierte Torjäger Jan Gebhardt in sehenswerter Art und Weise das Führungstor, als er nach einem Eckball den Ball aus der Drehung heraus aus 15 Metern zum 1:0 ins Tor beförderte. Es war der Startschuss für eine intensive Begegnung, die die Eintracht über weite Strecken dominierte. Doch es war – anders als das Ergebnis vermuten lässt – nicht einfach. In der 7. Minute zog Malcom Darffour auf der rechten Seite davon und setzte den Ball flach aufs kurze Toreck. Viktoria-Keeper Ole Schickedanz war aber auf dem Posten und klärte zur Ecke. In der 12. Minute war Darffour im Strafraum nur mit einem Foul zu stoppen und den fälligen Strafstoß verwandelte Gebhardt zum 2:0. Die frühe Führung brachte Sicherheit. Urberach aber blieb gefährlich, und Torwart Tim Wiegand war gefordert. Er parierte einen scharfen Distanzschuss der Gäste.

Mit Wiederanpfiff waren die Platzherren wieder am Drücker. In der 49. Minute schlenzte Darffour den Ball auf Vorarbeit von Lennart Borgenheimer und Gebhardt an den Pfosten. Ein Unwetter mit Starkregen hätte fast zu einem Spielabbruch geführt. In der 75. Minute erzielte der eingewechselte Michel Klinger im Nachsetzen das 3:0. Borgenheimer und Darffour hätten das Ergebnis sogar noch höher schrauben können. „Aber wir sind zufrieden“, sagte ETW-Pressesprecher Lothar Strusch nach einem Spiel, das in vielerlei Hinsicht unter schwierigen Bedingungen für die Eintracht stand.

Eintracht Wald-Michelbach: Wiegand, Fischer, Bundschuh, Imsirovic (88. Fetsch), Sachs, Gehardt (82. Vucic), Darffour, Chatzigiannakis (74. Klinger), Borgenheimer, Günther, Siby.

Tore: 1:0, 2:0 Gebhardt (5., 12., Foulelfmeter), 3:0 Klinger (75.).

Schiedsrichter: Wiesner (Frankfurt).
Zuschauer: 120.
Beste ETW-Spieler: Bundschuh, Gebhardt, Borgenheimer. 
jaz