Gärtner dreht das Spiel

Odenwälder Zeitung - 11.03.2019

Angeführt vom starken Kapitän Maximilian Gärtner drehte Eintracht Wald-Michelbach II in der zweiten Hälfte noch einen 0:2-Rückstand gegen Olympia Lorsch und feierte einen 4:2-Heimsieg in der Fußball-Kreisoberliga.

Pankratz (8.) brachte die Gäste mit einem Kopfball früh in Führung. Bereits zur Pause hätte die ETW ausgleichen müssen, die beste Chance vergab Torben Weber nach Rückpass von Schwinn von der Torauslinie. Auch Gärtner (20.) und Schwinn (41.) ließen Möglichkeiten aus.

Gleich nach Wiederanpfiff die nächste kalte Dusche: Schuster nutzte ein Missverständnis zum 0:2. Mit einem Doppelpack drehte Gärtner das Spiel: Zunächst landete sein Kunstschuss nach Weber-Ecke im langen Eck (55.), dann verwandelte er einen an ihm selbst verschuldeten Elfmeter zum 2:2 (65.), Aus 15 Metern erzielte Weber im Nachschuss die Führung, die Schwinn in der 82. Minute nach einem schönen Angriff und einer Hereingabe von Gärtner auf 4:2 ausbaute.

Mit den drei Punkten distanzierten die Wald-Michelbacher wie von Trainer Sascha Amend gefordert die Lorscher, die unter dem neuen Trainer Georg Eckhardt vor der Winterpause herangekommen waren.

ET Wald-Michelbach II: 
Schuch - Bauer, Beisel, Schmitt (46. Engert), Jaap, Schröder, Schwinn, Steiger, Weber, Weyrauch.

Tore: 0:1 Pankratz (8.), 0:2 Schuster (46.), 1:2, 2:2 Gärtner (55./65./FE), 3:2 Weber (73.), 4:2 Schwinn (82.).

Zuschauer: 80. 
Schiedsrichter: Ayhan (Lützelbach)
Beste Spieler: Gärtner, Weber, Schwinn, Steiger/Wahlig. 
beg