Starke Torhüter sichern das 0:0

- Bericht aus der Odenwälder Zeitung vom 07.09.2020 - 


Wald-Michelbach. Zwar sahen die 80 Zuschauer der Kreisoberliga-Partie des TV Lampertheim gegen Eintracht Wald-Michelbach II keine Tore, ein typisches 0:0-Spiel war das Aufeinandertreffen aber keineswegs.
„Es war ein flottes Spiel, das absolut ausgeglichen war und in dem sich beide Mannschaften etliche Chancen herausspielten. Die Begegnung hätte ohne Probleme auch 4:4 ausgehen können“, bilanzierte Lampertheims Pressesprecher Frank Willhardt.

Dass letztlich keine Tore zustande kamen, lag nicht zuletzt an den Torhütern der beiden Teams, Jannik Roos bei den Platzherren, Joy Zinela bei den Gästen. „Was die beiden in diesem Spiel gehalten haben, war wirklich überragend“, hatte Willhardt lobende Worte für die beiden Ballfänger übrig.

In der temporeichen Begegnung schenkten sich die beiden Mannschaften nichts, zeigten dennoch eine recht faire Herangehensweise. Die besten Gelegenheiten für die Verbandsligareserve aus dem Überwald hatte Oliver Dechert in der 21. Minute, als er an Roos scheiterte, und in der 47. Minute, als er das Ziel nur knapp verfehlte. In der 58. Minute trafen die Schützlinge von Trainer Sascha Amend zudem per Kopf, die Latte.

Auf der Gegenseite zeigte Zinela beispielsweise in zwei knapp aufeinander folgenden Szenen gegen Daniel Hartmann sein Können (23., 25.). Auch gegen Robert Meier erwies sich der Wald-Michelbacher Schlussmann in der 17. und in der 82. Spielminute beide Male als der Sieger.

Eintracht Wald-Michelbach II: Zinela - Bauer, Beisel, Müller, Kiessler, Schröder, Dechert, Sanori, Weber, Feher (70. Albert), A. Vucic.

Beste Spieler: Roos - Zinela. 
Schiedsrichter: Kautz (Groß-Umstadt)
Zuschauer: 80
gie