Enttäuschender Auftritt beim Tabellenführer SC Hanau

Wald-Michelbach. Die zweite Niederlage in Folge handelte sich Fußball-Verbandsligist Eintracht Wald-Michelbach am Samstag im dritten Saisonspiel bei Spitzenreiter SC 1960 Hanau ein. Mit 1:4 (1:3) mussten sich die Überwälder dabei deutlich geschlagen geben. Zehn Gegentore stehen für die Mannschaft von Trainer Ralf Ripperger nach drei Spielen somit zu Buche. „Wir müssen dringend an unserer Abwehr arbeiten“, sagte ETW-Pressesprecher Lothar Strusch.

Es war ein alles andere als überzeugender Auftritt der Eintracht. Hanau ging schon in der 13. Minute durch Ilker Bicakci nach einem abgefälschten 18-Meter-Freistoß mit 1:0 in Führung ging. Zwar waren die Gäste zunächst noch gut im Spiel, hatten vor allem aber bei Standards ihre Probleme. Wald-Michelbach musste kurzfristig seine verletzten Leistungsträger Marco Fetsch und Malcolm Darffour ersetzen, „das darf aber keine Entschuldigung sein“, meinte Strusch. Hanau wirkte zielstrebiger als die Gäste. Schon nach 29 Minuten erhöhten die Gastgeber durch Diyar Yildiz erneut nach einem Freistoß auf 2:0. Einer der wenigen Wald-Michelbacher, der in Hanau seine Form bringen konnte, war Boubacar Siby. In der 34. Minute brachte er die Gäste nach einem Eckball auch zurück ins Spiel mit dem 1:2-Anschlusstreffer. Doch das Tor weckte nur kurz Hoffnung, denn postwendend kam die Antwort von Hanau mit einem verwandelten Foulelfmeter von Travis Parker zum 3:1 (37.). Vassilis Chatzigiannakis und Siby hätten noch vor der Pause verkürzen können, scheiterten aber jeweils nur knapp.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Überwälder zunächst noch am Drücker, erneut Chatzigiannakis und der von der Abwehr ins Sturmzentrum gerückte Felix Fischer brachten den Ball nicht im Tor unter. Stattdessen zimmerte Bicakci den Ball in der 81. Minute aus 20 Metern unhaltbar zum 4:1-Endstand ins kurze Eck. Zu allem Überfluss handelte sich ETW-Spieler Lars-Eric Schwinn kurz nach seiner Einwechslung wegen gestrecktem Bein die Rote Karte ein (87.). Strusch: „Von uns kam heute wieder zu wenig, wir müssen uns unbedingt steigern.“ jaz
Eintracht Wald-Michelbach: 
Wiegand, Fischer, Bundschuh, Imsirovic, Sachs, Gebhardt, Schitz, Chatzigiannakis, Klinger (75. Schwinn), Siby, Vucic (52. Schröder).
Tore: 1:0 Bicakci (13.), 2:0 Yildiz (29.), 2:1 Siby (34.), 3:1 Parker (37., Foulelfmeter), 4:1 Bicakci (81.).
Schiedsrichter: Meinhardt (Flieden).
Zuschauer: 150.
Besonderes Vorkommnis: Rot für Schwinn (87., ETW) wegen groben Foulspiels.
Bester ETW-Spieler: Siby.