Die kalte Dusche kommt in der 87. Minute

Wald-Michelbach. Eine unnötige 1:2-Niederlage kassierte gestern Abend Eintracht Wald-Michelbach in der Fußball-Kreisoberliga beim VfR Bürstadt, der damit schon sieben Punkte in der Fußball-Kreisoberliga einsammelte. In der 87. Minute erzielte Andrej Juric nach einem Konter den Siegtreffer für die Gastgeber, die sich in der zweiten Hälfte ganz auf die Abwehr verlegten. „Wir machten viel Druck und waren dem 2:1 nahe, dann aber kam die kalte Dursche“, sagte ETW-Pressesprecher Lothar Strusch, der der Mannschaft aber keinen Vorwurf machen konnte. Immerhin galt es unter anderem auch die verletzten Weber und Jaap zu ersetzen. Dafür konnte Malcom Darffour aus der ersten Mannschaft Spielpraxis sammeln. In der ersten Hälfte klärte der starke Yannic Beisel auf der Linie die beste Bürstädter Chance durch Reka. Nachdem Maurice Engert an die Hand geschossen bekam, verwandelte der ehemalige Unter-Abtsteinacher Serdar Özbek den umstrittenen Elfmeter zum 1:0. Steffen Albert glich für die ETW aus (74.).

ET Wald-Michelbach II: Zinela - Bauer, Engert, Beisel, S. Müller, Darffour, Schröder, Schwinn, Lämmle, Hirschhausen (66. Renzland), M. Müller (54. Albert).

Tore: 1:0 Özbek (HE/52.), 1:1 Albert (74.), 2:1 Juric (87.).

Beste ETW-Spieler: Beisel, Lämmle, Schröder. 
beg