Alle Infos zur Jugend findet ihr auf der Seite

www.jfv-waldmichelbach.de

 

 


Unsere Trainer und Betreuer bilden sich ständig weiter.

 

 

Zuletzt besuchte Fortbildung 2012/2013 beim Hessischen Fußballverband/Kreis Bergstasse

 

 

 

Eine Kultur des Hinsehens entwickeln

Was ist Kindeswohlgefährdung? Wie sind die Täterstrategien bei sexueller Gewalt? Wie sehen Verhaltensregeln im Vereinsalltag aus, wie kann im Verdachtsfall vorgegangen werden?

Das Thema Kinder- und Jugendschutz im Sportverein stand im Mittelpunkt der Kurzschulung „Kindeswohl“, welche der Jugendausschuss des Fußballkreises Bergstraße am Wochenende anbot. Jugendbildungsbeauftragter Sven Gleißner und der stellvertretende Kreisfußballwart Martin Wecht begrüßten in Wald-Michelbach 17 Trainer.

Die Referenten Stefan Ebert und Sven Gleißner vermittelten den Teilnehmern, dass Kinder- und Jugendschutz alle angeht, die Angebote für Minderjährige machen: „Betreuungspersonen im Sportverein übernehmen nicht nur Verantwortung für das sportliche Programm, sondern gleichfalls für einen verantwortungsvollen Umgang mit den ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen.“ Dies bedeutet, dass sich der Verein gegen jede Form von Kindeswohlgefährdung – auch gegen sexuelle Gewalt – einsetzt und eine Kultur des Hinsehens entwickelt.

Ziel der Schulung – die in Wald-Michelbach war die zweite dieser Art in Hessen – war es, eine gewisse Sensibilität für vorhandene Gefährdungen zu entwickeln, die Wahrnehmung für Grenzverletzungen zu schärfen und so eine Vereinsatmosphäre zu entwickeln, in der offen über Kinderschutz und Sexualität und die Gefahren im Zusammenhang mit sexualisierter Gewalt gesprochen werden kann, sagte Gleißner.

Fazit der Teilnehmer: Vereine, Trainer, Betreuer, aber auch der Verband müsse sich diesem Thema noch mehr annehmen, um es weiter zu enttabuisieren.

 

Folgende Vereine waren bei der Kurzschulung anwesend:

SV Eintracht Wald-Michelbach

Tvgg. 1871 Lorsch
SG 1946 Wald-Michelbach
Turnverein 1883 Lampertheim
SG Hüttenfeld 1946
SV Affolterbach 1928
TSV 1894 BW Elmshausen
SV 1951 Scharbach
SKV Hähnlein
FC Boys Wattenheim
FSV Blau-Weiss Rimbach
TG Jahn Trösel
FSG Bensheim

 

 

 

Futsal Kurzschulung

 

 

Futsal ist ein Lieblingskind des Hessischen Fußballlverbandes (HFV). Die Vaniante des Hallenfußballs wird im Kreis Bergstasße mittlerweile in den Altersklassen A- bis D-Jugend gespielt. Um in Sachen Futsal auf dem Laufenden zu bleiben, hat der Jugendbilungsbeauftragte im Bergsträßer Kreisjugendausschuss, Sven Gleißner(Hüttenfeld), in Rimbach in der Odenwaldhalle eine Weiterbildung organisiert.

In dieser Kurzschulung zeigte HFV-Referent Volker Schuster (Fulda) erst einmal die Unterschiede zwischen einem Futsalball und einem normalen Hallenfußball auf. In einem weiteren Schritt stellte er Übungen vor, wie Trainer ihre Kinder und Jugendliche im Training auf die besonderen Gegebenheiten des futsalspiels einstellen können. Thema waren zudem die besonderen Regeln beim Futsal. Hier wurde Schuster tatkräftig von Futsalschiedsrichter Heiko Pfeifer (Rimbach) unterstützt. Pfeifer leitete alle Spiele an diesem Sonntagvormittag.

In der Abschlussbesprechung wurden den Teilnehmern nochmals intensiv von den zwei Referenten die Regeln nahegebracht. Die Kurzschulung sollten den Vereinen nochmals die Möglichkeit geben, sich auf die Besonderheiten einzustellen, um eine reibungslose Hallenkreismeisterschaft gewährleisten zu können